Donnerstag, 1. Februar 2018

Vom shabby-chic-Flur zu einem modernen Flur mit Schuhschrank, eine stilvolle Umgestaltung






- Werbung -



Hallo Ihr Lieben!

Heute melde ich mich hier endlich 
aus meiner Weihnachtspause zurück.
Diese Pause ist aus gesundheitlichen Gründen 
etwas länger ausgefallen, als ich es geplant habe. 

Und im neuen Jahr geht es direkt los 
mit einem nagelneuen Makeover-Projekt 
aus meinem Zuhause.


Ich möchte dieses Projekt schon länger umsetzen.
Es handelt sich um einen `Raum`, 
den ich Euch quasi noch nie richtig gezeigt habe.
Nur einmal konntet Ihr ihn
 hier in Ansätzen sehen.
 
Es handelt sich dabei 
um unseren Flur im Eingangsbereich.
In diesem klitzekleinen Flur 
haben wir seit unserem Einzug 
vor 6 Jahren nichts mehr verändert
und das wollte ich unbedingt ändern.

Gegenüber von unserer Haustür 
hat der kleine Flur eine Nische. 
Als wir eingezogen sind, 
habe ich dort einfach erst einmal 
einen Schrank hineingestellt, 
den ich zu meinen Shabby Chic-Zeiten 
gekauft hatte
und dort stand er dann Jahr um Jahr.





In dem Schränkchen standen nur Dinge, 
die zwar schön aussehen, aber vollends unwichtig waren.

Daher habe ich mir Anfang diesen Jahres vorgenommen, 
den Flur so umzugestalten, damit er sinnvoller genutzt wird
und dabei schlichter, geradliniger und dabei stilvoll aussieht. 



Wie alle meine Möbel und Dekoartikel, 
die ich nicht mehr benötige,
habe ich auch diesen Schrank 
im Netz zum Verkauf angeboten.

Nachdem der Schrank innerhalb 
von 1 Stunde verkauft war,
habe ich zunächst einmal den Rollschrank 
in die Nische gestellt und ein wenig dekoriert. 


Dann habe ich als erstes einen großen Spiegel gekauft, 
welcher den Flur schon mal größer wirken lässt.

Unser Olivenbäumchen überwintert in diesem Jahr 
in unserem Flur und sieht dabei richtig schön aus.
Wir haben überall Fußbodenheizung,
den Flur heizen wir allerdings nie.
Daher habe ich das Bäumchen 
in diesem Jahr in den Flur gestellt, 
ihm scheint es dort sehr gut zu gefallen. 


Ich mag den großen Spiegel wirklich sehr,
er lässt den Flur nicht nur optisch größer wirken, 
sondern erhellt den Flur 
und die angrenzende Küche zusätzlich.

Warum habe ich mir nicht schon früher einen gekauft.... 


Seit einem Jahr möchte ich die Flur-Nische schon umgestalten,
da mir das kleine Schränkchen dort überhaupt nicht mehr gefiel.

Zunächst habe ich mir überlegt die Nische 
durch große Schranktüren von einem Schreiner 
zubauen zu lassen.
Ich ließ mir ein Angebot machen,
welches mir allerdings die Schuhe ausgezogen hat 

;-)))

Apropos Schuhe....

Inzwischen hatte ich mir überlegt, 
dass es doch sinnvoll wäre, 
wenn unsere Schuhe nicht mehr im 1. OG, 
sondern im Flur stehen würden.
Denn nun hatten wir ja einen Spiegel im Flur 
und so würden die Schuhe dort auch Sinn machen.
Allerdings gefallen mir die Schuhschränke,
die ich so kenne überhaupt nicht.
Warum sind die eigentlich fast durch die Bank 
entweder häßlich oder vollends unpraktisch?

Ein Schuhschrank, mein potenzieller Schuhschrank 
musste unbedingt
VIELE Schuhe beherbergen können,
schlicht weiß sollte er sein
und GENAU in die Nische passen.

Tja, karierte Maiglöckchen, ich weiß.

 :-)

Aber ich wollte einfach nicht glauben, 
dass es solch´ einen Schrank nicht gibt.

Also habe ich Stunden damit verbracht,
im Netz nach einem fertigen Schrank zu suchen.


Und dann erhielt ich plötzlich die Anfrage von OTTO,
ob ich die Firma `Germania Werke` kennen würde.

Äh, nein, leider nicht.

Also habe ich mich im Netz einmal informiert und siehe da:
Germania Werke produzieren ihre Möbel 
ausschließlich in Deutschland.

Damit stößt man bei mir ja sofort auf Begeisterung.

Allerdings reicht mir das nicht, 
wenn mir das Design nicht gefällt.

Also habe ich bei OTTO die Seiten durchsucht
und geschaut, was Germania denn für einen Stil anbietet.

Und siehe da!

Die Möbel sind sowohl funktional als auch extrem stilvoll.
Es sind sehr moderne Designmöbel für individuelles Wohnen.

Also genau das Richtige für mich.
  
Lange musste ich gar nicht suchen.
Ich habe tatsächlich bei OTTO 
den perfekten Schuhschrank gefunden.


Ausgesucht habe ich mir diesen Schuhschrank,
denn er passt nicht nur perfekt in unsere Nische.

Nein.

Er kann bis zu 30 (!) Schuhpaare beherbergen!!!

Und für eine erfahrene Schweden-Möbel-Aufbauerin
war ich wirklich sehr gespannt auf die Verarbeitung,
die Aufbau-Anleitung, die Praktikabilität 
und die Paßgenauigkeit beim Aufbau.

Übrigens schreibe ich hier nur meine ehrliche,
vor allem aber unbestechliche Meinung.
Und diese ist zu diesem Schrank einfach und klar:

Einfach Spitze!

Alles passte perfekt, ist sehr hochwertig verarbeitet
und wirklich einfach zusammen- und aufzubauen.

Aber am besten ist der Platz in dem Schrank.
Schaut selbst, wieviele Schuhe 
in den verschiedensten Ausführungen 
in den Schrank passen.

Neben Ankle Boots, Wedges und Biker Boots 
passen natürlich sehr gut Sneakers, Espadrilles 
und Slip-On-Shoes hinein.

Endlich kann ich mir bei Tageslicht zu meinem Outfit 
die passenden Schuhe heraussuchen 
und in meinem Kleiderschrank 
ist endlich wieder Platz für Neues Anderes.

;-)
 




Unser Schlüsselbrett habe ich Euch noch nie gezeigt.
Ich habe es von hier und es passt perfekt 
in unsere schlichte Einrichtung
und ist dabei zudem unglaublich praktisch.

Es hat eine magnetische Fläche, 
auf der man etwas pinnen kann.
Alternativ kann man mit dem beigefügten Kreidestift
aber auch Erinnerungen 
oder etwas Liebevolles schreiben.

Das Schlüsselbrett ist sehr hochwertig verarbeitet 
und Ihr bekommt es in vielen verschiedenen Varianten. 
So gefällt es mir auch sehr gut,
aber in Schwarz passt es einfach besser in mein Farbkonzept. 

 

 

Ich bin froh, dass der Eingangsbereich 
nun einladend aussieht und Ruhe ausstrahlt.

Denn dies ist der erste Eindruck, 
wenn man ein Haus betritt.



Wie gefällt Euch denn das Makeover?

Ich freue mich über Eure Kommentare.

Alles Liebe für Euch,
Eure Anja
 
Übrigens findet Ihr hier bei Roombeez 
weitere praktische Stauraummöbel von Germania, 
die vier weiteren Blogger-Kolleginnen 
in ihrem Zuhause beim Ordnung-halten helfen.






 

Sonntag, 17. Dezember 2017

ADVENTS-VERLOSUNG: hochwertiges Schreibset zum 3. Advent





Hallo Ihr Lieben!

Ich wünsche Euch einen wundervollen 3. Advent.

Hattet Ihr bisher eine schöne Adventszeit?
Ich habe noch nicht ein einziges Plätzchen gebacken.
Aber dafür habe ich aus Paris ein paar richtig leckere mitgebracht.
Geht auch.....

:-)

Nur noch ein paar wenige Tage, dann feiern wir alle Weihnachten.

Und zum 3. Advent habe ich für Euch 
auch wieder ein tolles Giveaway.

 
In der Villa Smilla in Ratingen 
habe ich vor ein paar Wochen 
etwas ganz Tolles für Euch ausgesucht.



Und zwar ein echt stylisches Schreibset von House Doctor.

Es besteht aus den folgenden Artikeln:
einem hochwertigen Klemmbrett, 
einem Notizbuch,
einem Stifte-Set, 
einer goldenen Schere, 
goldfarbenen Büroklammern 
sowie
einem schwarz-weiß gestreiften Mäppchen.

Wer möchte nicht stilvoll in seinem Homeoffice arbeiten?
Mit diesem tollen Schreibset macht die Arbeit 
ganz bestimmt gleich viel mehr Spaß. 


Wollt Ihr dieses tolle Schreibset für Euer Homeoffice gewinnen?


So einfach geht`s:

Hinterlasst mir einfach unter diesem Post 
einen Kommentar.

Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren,
mit oder ohne Blog,
allerdings nur innerhalb von Deutschland.

Leser ohne Blog bitte unbedingt den
Namen angeben.

Wer die Verlosung
auf seinem eigenen Blog verlinkt
 
(Bitte nehmt dazu das untere Bild), 
hat doppelte Gewinnchancen. 
   
Bitte gebt mir hier kurz im Kommentar Bescheid,  
damit ich niemanden vergesse! 
 
  Die Verlosung startet sofort   
und endet am 23. Dezember 2017 um 24:00 Uhr 
   

WICHTIG: 
Bitte beachtet, dass ich keine Gewinner anschreibe. 
Ich veröffentliche den Namen auf dem Blog unter diesem Post.

Sollte sich die Gewinnerin / der Gewinner der Verlosung
innerhalb von 2 Wochen nicht bei mir per E-Mail melden, 
verlose ich den Gewinn noch einmal.



Herzlichen Glückwunsch 
an die liebe Angi 
mit dem folgenden Kommentar:

Das ist ja mal der Wahnsinn. 
Das würde unglaublich gut auf meinen neuen Schreibtisch passen. 
Einfach ein Traum.
Liebe Grüße
Angi.

 

Bitte maile mir Deine Adresse, 
damit ich Dir Deinen Gewinn zusenden kann.



Ich wünsche Euch allen ganz viel Glück
und einen tollen zweiten Adventsonntag 
mit Euren Lieben.

Fühlt Euch ganz doll gedrückt,
Eure Anja




Bezugsquellen:
Schreibset `Monograph` von House Doctor*: Villa Smilla

*gesponserter Inhalt





Dienstag, 12. Dezember 2017

DIY - Geschenk für Kinder zu Weihnachten: Eine Kinder-Post im Scandi-Look



Hallo Ihr Lieben!

Sucht Ihr noch nach einem speziellen Geschenk für Eure Kleinsten?

Dann habe ich heute ein tolles DIY für Euch,
welches Ihr noch vor Weihnachten fertig bekommen könnt.

Und zwar eine Kinderpost im Scandi-Look, 
damit sie auch perfekt in Euren 
skandinavisch eingerichteten Wohnzimmern passt.


Wer von Euch hat als Kind nicht auch zu gern 
mit einer Kinderpost gespielt? 
Nach Kinderküche und Kaufladen 
sicher eines der beliebtesten Spielsachen.

Für alle, die diese Kinderpost nachmachen wollen,
hier kommt die Anleitung.

Ihr benötigt folgende Dinge:

Material
Multiplex, 1 cm Stärke:
1 x 70 cm x 50 cm (1)
2 x 22 cm x 50 cm (2)
2 x 22 cm x 68 cm (3)
2 x 35 cm x 50 cm (Türen)

Für die Schublade:
1 x 4,5 cm x 25 cm (Hinten)
1 x 5,5 cm x 25 cm (Front)
2 x 4,5 cm x 17,5 cm (Seiten)
1 x 17,5 cm x 23 cm (Boden)

Multiplex, 0,5 cm Stärke:
4 x 22 cm x 15 cm (4)
2 x 15 cm x 15 cm (5)
3 x 11 cm x 15 cm (6)

Sperrholz, 2 mm Stärke:
1 x 20 cm Ø innen, 24 cm Ø außen (7)

Buchstaben `POST` in 1,5 cm Stärke und 8 cm Höhe
Klarsichtfolie, 24 cm Ø
2 x 50 cm Klavierband
3 Möbelknäufe für die Türen und die Schublade
2 Magnetschließer
Farbe in Weiß und Schwarz (ich habe die tolle Farbe von PTP verwendet)
Pinsel, Lackierrollen
Schere
Rest Moosgummi in Schwarz für Zeiger
Kopier- und Transparentpapier
Bleistift
Ca. 50 Senkkopfschrauben, 3,5 mm x 2 cm
2 Schrauben, 3,5 mm x 1 cm (Für die Befestigung von Holzrahmen / Klarichtfolie)
Stichsäge
Schleifpapier
Bohrmaschine
Akkuschrauber
Bohrer, Ø 2, 3 und 7 mm, Senkkopf
Zubehör für Postbedarf


Alle Teile lt. Zeichnung entweder im Baumarkt zusägen lassen 
oder selber mit der Stichsäge aussägen. 
Aus Teil (1) lt. Zeichnung mittig den Ausschnitt für das Fenster sägen.
Dabei exakt arbeiten, 
da dieses Holzteil anschließend als Uhr verwendet wird.
 
Ebenfalls aus Teil (1) mittig den Ausschnitt 
für die Schublade lt. Zeichnung aussägen. 
Alle Kanten mit Schleifpapier glätten. 

Zunächst den Kasten aus Teil (1), (2) und (3) 
lt. Zeichnung verleimen und verschrauben. 
Beim Verschrauben ausreichend Schrauben verwenden, 
um einen gleichmäßigen Anpressdruck 
für die Leimfläche zu erzielen. 

Für das Zusammenbauen der Schublade 
den Boden flach hinlegen 
und die restlichen Teile nacheinander verleimen 
und verschrauben. 
Dabei darauf achten, dass alle Kanten bündig sind. 

Den Kasten von innen, beide Türen, die Schublade, 
Teil (7) sowie die Regalböden mit Weiß lackieren. 
Die Möbelknäufe Schwarz lackieren. 

Nach dem Trocknen die Regalböden lt. Zeichnung 
mit je 2 Schrauben pro Kante miteinander verschrauben. 
Den Kasten nun von außen ebenfalls in Weiß lackieren. 
Die Türen mithilfe des Klavierbandes an den Kasten anschrauben, 
Möbelknäufe und Magnetschließer anschrauben. 
Auf die Uhr Ziffern aufkleben, 
die Zeiger lt. Musterzeichnung 
auf das Moosgummi übertragen und ausschneiden. 


Die Uhr auf die linke Tür-Innenseite 17 cm von oben 
mit einer Schraube befestigen, 
dabei die Zeiger mitfassen. 

Die POST-Buchstaben bemalen 
und mittig auf dem Kasten anbringen, 
dabei von unten verschrauben.

Die Sprechlöcher aus einer Klarsichtfolie
mit dem Kugelschreiber hineinbohren.
Die Folie und den Holzrahmen mit 2 Schrauben anbringen.

Zum Ausschmücken der Post 
könnt Ihr Eurer Phantasie freien Lauf lassen.








Und? Meint Ihr Eure Kleinsten würden sich 
über ein solches Weihnachtsgeschenk freuen?

Es ist noch ausreichend Zeit,
um dieses tolle Geschenk fertig zu bekommen.

Viel Spaß beim Bauen, Verschenken und Spielen...

Ich wünsche Euch weiterhin 
eine besinnliche Adventszeit mit Euren Lieben,
Eure Anja