Freitag, 6. Dezember 2013

DIY Weihnachtsgeschenk - Serviettentechnik

Hallo Ihr Lieben!


 Serviettentechnik - das klingt im allgemeinen nach altbackenem Kram.

Das ist es ja leider auch meistens so - oder total verkitscht.

Eigentlich ist diese Technik richtig klasse, 
weil einfach und schnell. 

Es kommt nur auf die richtige Serviette 
und die passende Verarbeitung an.

Eine schlichte Serviette kann man wunderbar vielseitig 
mit der Serviettentechnik verarbeiten. 

Heute zeige ich Euch wie man ein schlichtes Tablett 
sehr schick veredeln kann.

Als ich dieses Tablett  gesehen habe, 
habe ich direkt vor Augen gehabt,
dass meine Lieblingsserviette von TineK Home 
idealerweise darauf platziert werden kann.




Zunächst einmal schneidet man das gewünschte Motiv fein aus.




Dann löst man die bedruckte Schicht von den beiden darunter liegenden.....




.... und zieht sie vorsichtig ab.




Anschließend wird das Motiv mittig auf dem Tablett positioniert 
und es kann losgehen.....




Mit einem feinborstigem Pinsel streicht man den Kleber 
vorsichtig auf das Serviettenmotiv.


Dabei muss man zügig arbeiten, 
da sich die Serviette sonst zusammenzieht 
und sich das Muster dadurch verzieht.


Fertig:



Ich finde, das ist ein schönes und schnelles Weihnachtsgeschenk.

Bald folgt die nächste Idee.....

Bis dahin, liebe Grüße

Eure Anja  


P.S.:
Diesen Post habe ich - bis auf das letzte Bild - schon seeeeehr laaaange vorbereitet, 
man sieht`s an meinen braungebrannten Händen.....

Wenn ich wieder beide Hände benutzen kann, 
kommen tolle Schmuckteilchen als Geschenk-Ideen.
  

zum Nikolaus

Hallo Ihr Lieben!

huuuuhuuuu

Ich möchte mich zum ersten Nikolaus-Tag als Bloggerin 
unbedingt bei Euch melden .....

Jaaaaaaa, 
am Montag ist alles gut gegangen. 

Ich hatte so dolle Angst, das kann ich Euch flüstern. 
Ausgelöst durch die Narkose-Schwester. 
Denn sie hat mir am letzten Freitag unter vorgehaltener Hand gesagt, 
dass alle an der Schulter operierten Patienten 
nach der OP vor Schmerzen schreien würden.

Ihr könnt Euch sicher vorstellen, 
welche Filme es auf meiner Kopf-Leinwand gab - 
OHNE Popcorn....
 
Puh, ich habe mir`s ganz ganz furchtbar vorgestellt.

Und nun? 

Wat soll ich sagen:
Es ist gut auszuhalten - auch ohne Schmerzmittel...

In meiner Schulter hat ein
 hübscher griechischer Doc 
an zwei meiner Schulterknochen herumgeschliffen,
mit`m Dremel, höhö...

Seit der OP darf ich meinen rechten Arm nur passiv bewegen,
genauer gesagt bewegen lassen.
Der rechte Arm ruht eng an mich angeschmiegt festgezurrt in einer Bandage.
Für 2 Wochen!!!!

Das heißt für meinen Mann - neue Aufgabengebiete erlernen,

wie Haare waschen  
(leider ist das nicht so romantisch wie bei "Jenseits von Afrika", wisst Ihr welche Szene ich meine??)
fönen und Hairstyling. 

Wahrscheinlich kann er nach den 2 Wochen 
bei einem Frooonk im Salon anfangen, hihihi

Diese Zeilen habe ich mit links geschrieben, das dauert!!!!
"grmpf"



Nun muss ich Euch aber mal was Süßes zeigen:



Meine Tochter hat mir in diesem Jahr 
zum ersten Mal einen Adventskalender gebastelt.

Jeden Tag habe ich einen selbst geschriebenen Zettel im Tütchen. 
Sie hat dazu bemalte Schokolade von ihrem Taschengeld gekauft.

isn`t it sweet???


Nikolaus-Stiefel: Herzenstreu


Habt einen wunderschönen Nikolaustag, Ihr Lieben....

Alles Liebe und bis ganz bald,
Eure Anja