Mittwoch, 21. August 2013

Kinderzimmer - Vorher und Herzenstreu

Hallo Ihr Lieben,


wie geht es Euch an diesem sonnigen Tag? 
Bei uns wird es in den kommenden Tagen wieder wärmer,
das finde ich großartig.


Heute melde ich mich bei Euch 
mit ein paar Vorher - Bildern
des Kinderzimmers meiner Tochter.

Unsere Tochter mochte ihr Zimmer nie richtig leiden,
da sie absolut kein Rosa oder Flieder mag  

:-(

Eigentlich mag sie nichts, 
was an Prinzessinnen, Elfen o.ä. im weitesten Sinne erinnert, 
ist etwas schwierig in DIESEM Zimmer, ähem... 

;-)

Ich habe mich damals in ihrem Zimmer `ausgetobt`:
Kissen und Gardinen genäht, Bild gemalt, 
Dekosachen und Möbel im Shabby Chic - Style gekauft.

Die Geburt meiner Tochter war damals für mich 
der Freifahrtschein zum Einkaufen 
in einem meiner Lieblingsläden - Herzenstreu in Düsseldorf.

Wenn Ihr in der Nähe wohnt, 
müsst Ihr unbedingt mal dort vorbeischauen.

Zum einen weil man von Bettina Schons (der Ladenbesitzerin und Herzenstreu-Designerin) 
mit viel Herz begrüßt wird. 
Zum anderen wird man von dem liebevollen Charme des Lädchens 
und den vielen wundervollen zukünftigen Lieblingsstücke eingefangen.

Wer weiter weg wohnt, 
wird sicher auch im Online-Shop von Herzenstreu fündig.

Für Euch alle habe ich vorab einmal hier die Seite von Herzenstreu verlinkt, 
dort könnt Ihr vorab einmal schauen, 
welche wundervollen Dinge Bettina Schons herstellt.

Inzwischen hat sie auch schon 3 Bücher veröffentlicht, 
diese findet ihr auch auf Ihrer Website.

Meine Tochter ist heilfroh, 
dass sie mich nun endlich dazu bekommen hat, 
dass ich ihr Zimmer umgestalte 

;-) 

Sie wünscht sich ein London-Zimmer, 
ich habe auch schon viiiieeele tolle Ideen. 
Wenn es fertig ist, werde ich es Euch hier zeigen, 
wenn es Euch interessiert.





Bei Herzenstreu haben wir damals an Möbeln die Truhe, 
das kleine Hängeregal, 
das grüne "Nachttischchen" und das weiße Bücherregal gekauft.

Die Truhe ist klasse und beherbegte alle Spiele, Durcheinander adé - dachte ich!!

höhö...


Den Stadthausschrank haben wir unbehandelt bei car Selbstbaumöbel gekauft 
und in zartem Flieder gestrichen.

Das Dach, die Fenster und die Tür haben wir allerdings weiß gestrichen, 
damit der Schrank einen typischen Stadtvilla-Charakter erhält.
Aus kariertem Baumwollstoff habe ich Gardinchen für die Fenster der ´Villa` genäht 
und diese an die Fenster angebracht.




Dazu passt das Bett ganz wunderbar, 
welches wir einmal von Freunden bekommen haben.
Da war es noch dunkelbraun 
und passend zum 23.12. hatte ich dann die geniale Idee, 
dass wir doch noch schnell das Bett weißeln könnten.
Es war ein sooooo friedliches Weihnachten, sag` ich Euch.

:-)

Aber was soll ich sagen, 
mit viel Elan (höhö) haben wir es dann abgeschliffen 
und danach (in der damals kleinen Küche, mein Gott das war `ne Aktion!!)  weiß gestrichen.

Was muss, das muss..... 

Auch kurz vor Weihnachten!




Dieses Kissen liebt meine 8-jährige Tochter immer noch,
obwohl sie absolut kein Rosa mag!!!

Es war zunächst die Decke im Kinderwagen.
Ihr wisst schon, die `Decken`, 
die mit einem sehr dicken Kissen gefüllt ist, 
damit das Baby nicht friert.

Später ist es dann als Kopfkissen in das Bett gelangt, 
meine Tochter mag es  sehr
und kuschelt sich gern hinein. 




In diesem Stuhl hat meine Tochter sage 
und schreibe EINMAL drin gesessen.
Nun haben es sich die Eumel darin gemütlich gemacht.

Recht haben sie!!

  


Dieses Schloß ist eine Spieluhr 
und war eine Sonderanfertigung in Zusammenarbeit mit Herzenstreu. 

Einfach an der Krone ziehen 
und auf geht`s ins Schlummerland.....

Im Hintergrund des Schloßes seht Ihr übrigens 
den Südflügel unseres Hauses  

"g"




Ok ok, ich geb`s zu:

Der Südflügel ist eine Fototapete, 
die wir auf eine MDF-Platte gezogen haben.






Diese Lampe und die beiden Eumel sind auch von Herzenstreu.

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, 
was Bettina Schons für kreative Lampen macht. 
Die sind wirklich der absolute HAMMER....






Ich hoffe, dass Euch das Kinderzimmer gefallen hat.
Demnächst also zeige ich Euch dann 
das neue Zimmer meiner Tochter - ihr London-Zimmer.

Habt einen schönen Tag und bis bald,

Eure Anja