Donnerstag, 1. August 2013

Wohnzimmer - Vorher


Hallo Ihr Lieben,

wie versprochen zeige ich Euch heute etwas von unserem Zuhause,
 welches wir vor genau einem Jahr bezogen haben.

Lange haben wir gesucht, um unser kariertes Maiglöckchen Haus zu finden.

Ich habe bei unserer Suche stets mit Nachdruck betont: 
"Ich ziehe auf keinen Fall in ein Reihenhaus!"

Es ist zwar nun doch nur ein Reihenhaus geworden, 
aber es ist kein gewöhnliches Reihenhaus. 


Mit gewöhnlichem Reihenhaus meine ich nur eins, 
nämlich nicht überraschend, 
denn meist erlebe ich es so:
Man kommt zur Haustür rein und direkt ist - je nachdem in welcher Reihenhausseite man ist - links (oder rechts) die Gästetoilette. 
Dahinter ist die Treppe und dann findet man sich im Küchen-/Wohn-/Esszimmer wieder.

In unserem Haus ist es mit Letzterem zwar ähnlich, aber doch anders, 
nämlich überraschend.

Unsere Treppe verläuft quasi mitten durch die jeweiligen Geschosse, 
dient dadurch als Raumteiler. 

Als wir vor einem Jahr einzogen, fehlte uns wirklich nicht eine Lampe 
oder Bilder für die jeweiligen Zimmer. 
Alles konnte aus dem vorherigen Zuhause direkt eingeräumt / aufgehängt werden. 
Schnell hatte man somit ein Wohlfühl-Gefühl.

Aber da hat mein Mann die Rechnung ohne mich gemacht. 
Er wähnte sich nach dem Einzug in "Einrichtungs-Sicherheit"....

Überrascht habe ich ihn dann vor ein paar Monaten mit der überaus nervigen 
tollen Idee das gesamte Haus umzugestalten.

Er war total genervt und hatte kein Verständnis direkt mit Feuereifer dabei....


Wir  (hahaha....) haben etliches umgestaltet und 
davon zeige ich Euch gern in der nächsten Zeit immer mal wieder was......



 Hier zeige ich Euch einen Teil unseres Wohnzimmers, 
wie es nach dem Einzug eingerichtet war:

Die Lampe hatten wir einst aus einer Stehlampe des Schweden und einer Amphore im Ausverkauf eines hiesigen Möbelladens selbst "gezimmert". 
Seit Jahren wollte ich so eine Lampe haben, aber ich habe solche Lampen immer nur für zirka 300,- € gefunden und das war mir doch was zu teuer. 
Somit suchte ich wirklich zirka 3 Jahre nach einer passenden Amphore. 
Meine Hartnäckigkeit zahlte sich aus.
Denn als ein riesiger Möbelladen wegen Umbaus vieles reduziert verkaufte, 
war ich zufällig zur richtigen Zeit am richtigen Ort. 
Die Amphore hat sage und schreibe nur 8 (!!!!) Euro gekostet. 

Ich musste mich echt zusammen reißen, dass ich nicht schon im Laden laut los jubel......

Tolle Lampenschirme bekam ich hier nur für unverschämte Preise, 
somit führte mich mein Weg mal wieder (wie so oft) über die Grenze nach Holland. 
Dort findet man wundervolle Einrichtungsgegenstände zu bezahlbaren Preisen.

Inzwischen habe ich etliches im Haus umgestaltet 
und die Lampe steht in unserem Haus an einem anderen Ort.

Wollt Ihr sehen, wie der Wohnzimmerbereich nun aussieht?
Schreibt mir einen Kommentar, wenn es Euch interessiert, 
dann zeige ich Euch den Jetzt-Zustand und gerne noch weitere Vorher-/Nachher-Bilder.... 

Liebste Grüße aus unserem Urlaub schickt Euch 

Eure Anja